Case Study

Künstliche Intelligenz hilft der dänischen Arbejdernes Landsbank, ihren CO2-Fußabdruck zu reduzieren

Ento Labs Lösung ermöglicht es der dänischen Retailbank Arbejdernes Landsbank, ihren Energieverbrauch jährlich um mehr als 100 Tonnen CO2e zu senken – das entspricht 16 % des Gesamtverbrauchs der Bank. Und dafür waren keinerlei Investitionen in neue Hardware nötig.

2018 ging die Arbejdernes Landsbank eine Klimapartnerschaft mit dem dänischen Energiekonzern Ørsted ein. Die Bank bezieht ihren Strom seitdem aus dem Offshore-Windpark Anholt und damit aus erneuerbaren Ressourcen. Darüber hinaus hat sich die Privatkundenbank ehrgeizige Klimaziele gesetzt, darunter die jährliche Reduzierung des Energieverbrauchs ihres Gebäudebestands.

Der Wunsch war ein nachhaltiger Gebäudebetrieb, doch die vorhandenen Lösungen dienten eher der Dokumentation als dass sie die Energieeinsparungen vorantrieben.

In Dänemark birgt der effektive Betrieb von Gebäuden ein erhebliches Energiesparpotenzial. Für ein vielbeschäftigtes Facility-Team mit vielen Zuständigkeiten und mehreren Gebäuden ist es jedoch sowohl mühsam als auch zeitaufwändig, Einsparungen durch physische Inspektion oder manuelle Überprüfung von Verbrauchsmessdaten zu finden. Das Facility Management-Team der Arbejdernes Landsbank suchte daher nach einem Tool, das proaktive Energieeinsparungen und dokumentierbare Ergebnisse mit minimalen Einrichtungsanforderungen und Ressourcenaufwand ermöglicht. Die Wahl fiel auf Ento Labs, das eine auf künstlicher Intelligenz basierende Lösung zur automatischen Identifizierung und Priorisierung von Einsparpotenzialen für das gesamte Immobilienportfolio anbietet.

Wir waren auf der Suche nach einer Lösung, die von Anfang an einen Mehrwert bietet. Die Plattform von Ento Labs konzentriert sich auf mögliche Maßnahmen zur Verbesserung der Energiebilanz unserer Gebäude, anstatt nur Daten zu erfassen und zu sammeln – das macht einen großen Unterschied!
Henrik Schneller

Leiter Facility Management, Arbejdernes Landsbank

Nach einem Online-Meeting konnten die wichtigsten energetischen Maßnahmen nach Prioritäten geordnet werden

Die Arbejdernes Landsbank gewährte Ento Labs über einen einfachen Online-Prozess Zugang zu den Verbrauchsdaten ihrer Gebäude.

Anschließend vergleicht das System automatisch die Verbrauchsdaten mit Gebäude- und Wetterdaten, um Einsparungen zu ermitteln. Es dauerte weniger als 24 Stunden bis die Ergebnisse vorlagen. Die Erkenntnisse aus der Analayse wurden Sitzung vorgestellt, bevor die Zusammenarbeit formalisiert wurde.

Bereits nach einem Monat konnten Einsparungen dokumentiert werden

Die Umsetzung der energetischen Maßnahmen erfolgte größtenteils durch Optimierung der vorhandenen Hardware. In den meisten Fällen könnte Einstellungen am zentral gesteuerten Gebäudemanagementsystem geändert werden. In den übrigen Fällen wurden die Optimierungsaufgaben von lokalen oder externen Techniker:innen übernommen.

Die Einsparungen wurden automatisch von der Plattform dokumentiert, um sicherzustellen, dass die erwarteten Resultate erzielt wurden. Auf Ento Labs‘ Plattform können Gebäudeeigentümer oder Facility Manager:innen auch den erwarteten Verbrauch erimitteln – z. B. in Bezug auf die Grundlast an Wochenenden, Feiertagen oder während des Corona-Lockdowns.

Durch unsere strategische Partnerschaft mit Ento Labs können wir mühelos Energieeinsparungen in unseren Filialen und Gebäuden identifizieren und dokumentieren. Dadurch ist ein unglaublich ergebnisorientiertes Tool entstanden, das dazu beiträgt, Dinge zu verändern, anstatt nur den Verbrauch zu protokollieren.

Martin Højgrav-Huus

Sustainable Design Engineer, Arbejdernes Landsbank

Durch Optimierung des Gebäudebetriebs ist der Verbrauch der Arbejdernes Landsbank heute um 16 % geringer.

Neben der Anpassung der Betriebseinstellungen wurde auch das Raumklima konsequent verbessert – was sich in der Bilanz niederschlägt. Während der Verbrauch des gesamten Portfolios um 16 % reduziert wurde, ist er in einigen GEbäuden sogar um mehr als 50 % gesunken.

In einem großen Gebäudeportfolio kann sich der Verbrauch aufgrund von Verhaltensänderungen, technischen Anpassungen oder defekten Geräten immer unerwartet ändern. Mit Hilfe eines Systems, das den Energiebedarf kontinuierlich automatisch überwacht, merken Sie frühzeitig, wenn sich Verbrauchsmuster ändern. So können Sie eingreifen, bevor es zu sigifikanten Anstiegen kommt.

Haben Sie Fragen? Schreiben Sie uns! Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihren Energieverbrauch reduzieren können.